Hintergrundbild
mobile Bildungswerkstatt für junge Baumeister

...wenn Kinder groß werden, dann wollen sie
auch echte Herausforderungen meistern...
(Teil eines Holzbauprojekt`s mit Kindern)

Das Projekt „Holz Rappelkiste“ ist eine mobile Projekt/Eventwerkstatt, welche sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene, zur kreativen Orientierung eigener praktischer Fähigkeiten richtet. Sie ist ein privates Bildungs,- und Freizeitangebot. Die Rappelkiste kann für Kita`s, Horteeinrichtungen, Mittelschulen, Gymnasien, Bildungszentren, Geburtstage, Messen oder Präsentationsevents für Kinder oder Erwachsene „klappern“ kommen.


„Gib Kindern Bretter, und sie bauen eine Hütte.
Gib Kindern eine Hütte, und sie machen daraus Bretter.“
(Tages-Anzeiger, 29.9 2005)


...über die Holz– Rappelkiste...

...wenn Kinder groß werden, dann wollen sie
auch echte Herausforderungen meistern...
(Teil eines Holzbauprojekt`s mit Kindern)

Über die Zeit der Jahre als Pädagoge bin ich vielen Menschen begegnet. Einer der wichtigsten Schwerpunkte in meiner Arbeit ist Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen kreative Räume für praktische Selbsterfahrungen zu eröffnen. Diese Räume sind uns denn in unserer Zeit, aus meiner Sicht abhanden gekommen. Kinder und Jugendliche können nur schwer mit ihren Händen (also sich selbst) etwas anfangen. Grundlegende praktische Fertigkeiten wie sägen, hämmern, schrauben, bohren, schneiden, reissen, biegen und messen sind nur schwach entwickelt. Werkstätten und Atelier`s für erste kreative Erfahrungen sind nur marginal vorhanden oder sind streng reglementiert. Die Erwartungen, welche wir an Jugendliche und junge Erwachsene richten sind dem aber entgegengesetzt: sie sollen möglichst ein vielseitiges praktisches und theoretisches Wissen sicher anwenden können. Die Realität der aktuell angebotenen Möglichkeiten spricht eine andere Sprache, diese Angebote fehlen in der Entwicklung unserer Kinder. Das Projekt „Holz– Rappelkiste“ bietet in einer sehr individuellen Form, praktisch-kreative Bildungsangebote mobil an. Sie ist eine mögliche Lösung auf das beschriebene Problem. Mit meiner Arbeit und viel Spaß können Privatpersonen, Bildungseinrichtungen und Betreuungseinrichtungen einen wesentlichen Beitrag an Selbstbildungsprozessen ihres Klientel`s leisten ohne eigene Strukturen und Ressourcen überfordern zu müssen.